Familienbetreuung, Patenschaften und Gesundheit
Die Helfer in dieser Gruppe betreuen individuell einzelne Flüchtlinge bzw. Familien. Sie unterstützen sie in Fragen des Alltags, stehen als erste Ansprechpartner bei Fragen und Problemen zur Verfügung, vermitteln erforderliches Grundwissen über Kultur und Leben in Deutschland und organisieren bei Bedarf Arzttermine.

Arbeit und Berufsfindung
Eines der größten Anliegen der Flüchtlinge ist es, möglichst schnell den Weg in einen Beruf zu finden. Diese Helfergruppe unterstützt die Flüchtlinge bei der Berufsfindung, unter anderem mit der Suche nach Praktika, der Information über staatliche Fördermöglichkeiten und der Hilfe bei Bewerbungen.

Wohnungssuche
Die Unterkünfte sind nur für Flüchtlinge während des Asylverfahrens gedacht. Bekommt ein Flüchtling eine Aufenthaltsgenehmigung, muss er sich eine Wohnung auf dem freien Markt suchen. Da die Wohnungssuche gerade in unserer Region in der Regel schwierig ist, ist hier eine Unterstützung der Flüchtlinge dringend erforderlich.

Freizeit und Sport, interkultureller Gemeinschaftsgarten
Diese Helfergruppe organisiert und vermittelt kontinuierliche Freizeitangebote wie eine Handarbeitsgruppe und Kontakte zu Vereinen und führt einzelne Angebote wie Ausflüge o.ä. durch. Ab dem Frühjahr öffnet zudem zweimal wöchentlich der interkulturelle Gemeinschaftsgarten des Zentrums für Umwelt und Kultur (ZUK), in dem Flüchtlinge gemeinsam mit Menschen aus dem Dorf im Garten arbeiten, kochen und feiern können.

Deutschunterricht inklusive Kinderbetreuung
In mehreren Kursen werden Flüchtlinge auf unterschiedlichem Niveau in Deutsch unterrichtet. Da viele Frauen mit kleinen Kindern an den Kursen teilnehmen, bieten wir auch Kurse mit Kinderbetreuung an.

Religion und Kultur
Hier werden zum einen Kulturveranstaltungen (z.B. das monatliche Kulturcafé) organisiert. Zum anderen werden die Flüchtlinge bei der Ausübung ihrer Religion unterstützt – zum Beispiel durch Fahrten zu den Gottesdiensten der Eritreischen Gemeinde in München.

Ausstattung der Unterkünfte
Diese Helfergruppe kümmert sich insbesondere darum, dass Mängel in den Unterkünften behoben bzw. repariert  werden (z.B. eine kaputte Waschmaschine) und die notwendige Ausstattung funktionsfähig und vorhanden ist.

Fahrten
Für notwendige Fahrten – z.B. zum Arzt – stehen die Mitglieder dieser Helfergruppe zur Verfügung.

Sachspenden
Erfreulicherweise bekommt der Helferkreis immer wieder Sachspenden aus der Bevölkerung, z.B. Kleidung, Fahrräder, Kinderwägen usw. Diese Helfergruppe sammelt diese Spenden und organisiert die bedarfsorientierte Weitergabe an die Flüchtlinge.

Fahrradwerkstatt
Im Kloster Schlehdorf (im Maierhof, gegenüber des Hinterausganges des Klosterbräustüberls) steht eine fertig eingerichtete Fahrradwerkstatt zur Verfügung. Hier können Flüchtlinge unter Anleitung eigene Räder reparieren oder kaputte gespendete Räder herrichten, so dass sie sie nutzen können. Die Werkstatt ist an zwei Wochenenden pro Monat geöffnet. Öffnungstage, -zeiten und Aktuelles erfahren Sie aus dem Aushang an der Tür der Werkstatt oder in der Terminübersicht dieser Homepage. Es werden derzeit weitere Helfer gesucht, um die Werkstatt häufiger zu öffnen.

Schule
Einige Helfer aus dem Helferkreis unterstützen Kinder von Asylbewerbern im Loisachtal, die die Grund- und Mittelschule Schlehdorf besuchen, mit zusätzlichen Förderstunden. Für diese Helfergruppe werden im Moment keine zusätzlichen Helfer gesucht.

Unterstützung in Rechtsfragen, bei Behördengängen und beim Asylverfahren
Gerade für Flüchtlinge, die über geringe Deutschkenntnisse verfügen, sind die Anforderungen der Bürokratie nicht immer einfach zu durchschauen. Diese Helfergruppe betreut und begleitet daher die Flüchtlinge im Umgang mit verschiedenen Ämtern.

Redaktion und Öffentlichkeitsarbeit
Diese Helfergruppe pflegt und aktualisiert den Internetauftritt des Helferkreises und informiert bei Bedarf die Öffentlichkeit und Medien über aktuelle Aktionen des Helferkreises. Für die Zukunft ist zudem die Erstellung von Infomaterial für Flüchtlinge geplant.

Technik und EDV
Diese Helfergruppe kümmert sich vor allem darum, dass den Flüchtlingen in den Unterkünften funktionsfähige Computer zur Verfügung stehen, mit denen die Flüchtlinge Deutsch lernen können.

Steuerungsgruppe
Diese Gruppe ist für die Organisation des Helferkreises verantwortlich, koordiniert die Helfer und kümmert sich um die Finanzen. Zudem hält sie Kontakt zu anderen Helferkreisen, zum Landratsamt und zu den Gemeinden.